Betten & Sitzmatten

Betten & Sitzmatten von Bundeswehr und mehr

Das Feldbett – mehr als nur die Schlafstätte für Soldaten

Nicht nur in den USA gibt es wahre Fans von Bundeswehr-, Military-, bzw. Armee-Produkten. Das Feldbett ist dabei eines der Produkte, die längst auch den Weg in private Haushalte gefunden haben. Das Feldbett wird zum Beispiel als Not-Liege für Gäste verwendet, aber vor allem zum Camping. Es ist dabei nicht nur der Wunsch in einem Zelt zu schlafen, wie es die Bundeswehr-Soldaten bei der Übung und natürlich im Einsatz tun müssen, zum Beispiel in Krisengebieten oder auch in Katastrophengebieten und darauf teils monatelang schlafen. Letztlich handelt es sich bei einem Feldbett nicht um mehr und nicht weniger als um ein Klappbett. Wer sich dazu entscheidet beim Camping im Zelt auf einem Feldbett zu schlafen, der möchte natürlich einige Fragen beantwortet wissen. Einige dieser Frage werden hier einmal aufgegriffen.

Wie bequem sind Feldbetten?

Die vorrangige Frage, die man sich stellt, wenn man vor der Entscheidung steht, auf dem Boden oder auf einem Feldbett zu schlafen beim Camping ist: Wie bequem ist ein Feldbett? Das ist eine Frage, die nicht ganz so einfach zu beantworten ist. Denn bei einem Feldbett handelt es sich – wie schon erwähnt wurde – um eine Art von Not-Liege bzw. um ein Klappbett, das entweder aus Holz oder aus Alu bestehen kann. Ein Alu-Gestell ist besonders leicht. Das Material vom Gestell macht da keinen großen Unterschied, was die Bequemlichkeit angeht. Eher ist es das Tuch, das als Liegefläche genutzt wird, das für die Bequemlichkeit sorgt. Es kann sich hier je nach Hersteller und vorgemerktem Einsatzzweck für das Feldbett um unterschiedliches Material handeln. Alle Gewebearten, die für die Herstellung der Bespannung für ein Feldbett verwendet wird, haben einige Gemeinsamkeiten: Sie sind robust und elastisch. Vor allem letzter Punkt ist sehr wichtig, da das Tuchmaterial sich dem Körper des Nutzers anpassen sollte.

Wie baut man ein Feldbett auf?

Eine weitere Frage, die man sich stellen sollte, ob man sich für ein solches Bett entscheidet oder nicht, ist wie gut bzw. wie schnell ein Feldbett aufgebaut werden kann. Dies ist nicht nur bei der Bundeswehr entscheidend, wenn sich die Soldaten bei einer Übung oder beim Einsatz befinden. Auch beim Camping für den Fall, dass es plötzlich anfängt zu regnen und Zelt und Liege schnell aufgebaut werden müssen, kann es sich gelohnt haben zuvor einen Blick auf die Aufbaumethode von dieser Art von Klappbett geworfen zu haben. Grundsätzlich lässt sich ein Feldbett binnen kurzer Zeit aufbauen.

Features und Qualität

Zu einem Feldbett gibt es auch Zubehör. Hierzu gehört vor allem das Moskitonetz. Auch hier gibt es Unterschiede in Bezug auf die Konstruktion und auf die Qualität des verwendeten Materials. Moskitonetze, die für das Campingbett verwendet werden, können aus verschiedenen Materialien sein. Hierzu gehören Nylon, Baumwolle oder Polyester. In Bezug auf die Qualität ist es vor allem die Maschengröße, die entscheidend ist. Komfort vor allem auf Reisen in die Tropen bieten sogenannte Tropennetze. Deren Maschen sind besonders eng. Beim Original Bundeswehr Feldbett ist allerdings kein Moskitonetz dabei. Zudem gibt es – speziell fürs Camping – das Feldbett auch mit einem Sonnenschutzdach.